Radverkehr in Kommunen

Neben der Landespolitik haben die Kommunen eine Schlüsselrolle bei der Fahrradförderung. Hier entscheidet sich ob beim Neu- oder Umbau von Straßen und Wegen gute Bedingungen zum Radfahren geschaffen werden. Auch bei der Entwicklung touristischer Fahrradrouten sind die Kommunen als Bauträger für die Mehrzahl der genutzten Straßen und Wege wichtige Akteure.

In Mecklenburg-Vorpommern fördert und organisiert die AGFK MV - „Arbeitsgemeinschaft für fußgänger- und fahrradfreundliche Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern” - die Vernetzung und Weiterbildung von Kommunen und Landkreisen sowie gemeinsame Aktivitäten und Projekte für mehr Rad- und Fußverkehr in MV.
Mit einer Förderung des Landesministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung bis Ende 2019 arbeitet die AG derzeit intensiv daran, festere Strukturen aufzubauen – das Ziel ist ein eingetragener Verein. Die AGFK MV ist 2017 als Initiativkreis aus zunächst sieben Kommunen gestartet. Entstanden ist die AGFK MV aus einer gemeinsamen Initiative der Städte Rostock und Greifswald.

AGFK Mecklenburg-Vorpommern
Städt in Bewegung


Beispiele für Zusammenschlüsse Fahrradfreundlicher Kommunen in andren Bundesländern:

AGFS in Nordrhein-Westfalen >>
AGFK in Baden-Württemberg >>
AGFK in Bayern >>
AGFK in Niedersachsen >>

Die Gründung eines Netzwerks aus Kommunen, in welchem diese gemeinsam Ideen zur Radverkehrsförderung entwickeln, sollte aus Sicht des ADFC weiterhin durch das Land unterstützt werden.

Weitere Informationen:

Fortbildungen zum Radverkehr für Kommunen
Angebote zur Fortbildung zum Thema Radverkehrsförderung in ganz Deutschland bietet die Fahrradakademie.
Alle Angebote und Termine unter fahrradakademie.de >>

Fahrradkommunalkonferenz
Netzwerken & Erfahrungsaustausch steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung für Kommunen aus ganz Deutschland.
Infos unter: fahrradakademie.de/fahrradkonferenz >>

Praxisbeispiele für die Förderung des Radverkehrs
Mehr als 260 Beispiele zeigen sichere, komfortable oder kreative Lösungen für das Radfahren.
nationaler-radverkehrsplan.de/praxisbeispiele >>

Fördermöglichkeiten für besseren Radverkehr

In Mecklenburg-Vorpommern können Vorhaben, welche die Bedingungen zum Radfahren verbessern gefördert werden. Eine Zusammenfassung über die Möglichkeiten gibt die Förderfibel Radverkehr. Hier einfach das Bundesland wählen und „Finanzierungsmöglichkeiten anzeigen“ auswählen.
Zur Förderfibel nationaler-radverkehrsplan.de/foerderfibel >>

Hinweise bietet auch die Förderfibel des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Link zur Förderfibel MV >>

Empfehlungen

Förderung des Radverkehrs im ländlichen Raum

Faltblatt des ADFC >>

 


Leitfaden zur Förderung des Radverkehrs in Städten und Gemeinden, Broschüre des Städte- und Gemeindebundes und des ADFC
Broschüre hier erhältlich >>


Kosteneffiziente Maßnahmen zur Förderung des Radver-
kehrs in Gemeinden, Übersichtliche Darstellung der Kosten und Wirksamkeit,  BM für Verkehr, Österreich
Gratis Print- und Online-Variante hier erhältlich >>


Nahmobilität 2.0:
Konzepte für das Zeitalter einer mulitmodalen und klimafreundlichen Mobilitätskultur, AGFS NRW
Broschüre hier erhältlich >>

© 2018 ADFC MV e.V.   Datenschutz